Vorgezogene Weihnachtsüberraschung

Der Hauptpreis des Volksbank-Gewinnsparens geht nach Esslingen

Ein Artikel von Peter Stotz, Eßlinger Zeitung 24.12.2015

Heide Eisele und Heinz Fohrer bei der Übergabe des Autos.

Seit fünf Jahren beteiligt sich Heide Eisele aus Esslingen am Gewinnsparen der Volksbank Esslingen. Bei der Dezember-Auslosung hat sie als Hauptgewinn, der landesweit ausgelost wurde, ein Auto im Wert von etwa 33.000 Euro gewonnen. Am Donnerstag übergab Heinz Fohrer, Vorstandsmitglied der Volksbank Esslingen, den Wagen als vorgezogene Weihnachtsüberraschung an die Gewinnerin.

 

Heide Eisele war die Freude deutlich anzusehen. „Es ist der erste Gewinn, den ich in meinem Leben bisher gemacht habe. Jetzt sogar der Hauptgewinn, und das kurz vor Weihnachten  – ich kann das immer noch kaum glauben“, sagte sie mit einem strahlenden Lächeln. Seit fünf Jahren beteiligt sich Heide Eisele am Gewinnsparen der Volksbank, kürzlich erhielt sie den Anruf, dass der Hauptgewinn bei der Dezember-Auslosung der VR-Gewinnsparens auf ihren Namen gezogen wurde und sie nunmehr stolze Besitzerin eines BMW 218i Active Tourer im Wert von etwa 33.000 Euro ist. „Damit hätte ich niemals gerechnet. Ich habe richtig weiche Knie bekommen,“ erzählte sie am Donnerstag, als ihr Heinz Fohrer, Vorstandsmitglied der Volksbank Esslingen, zusammen mit einem großen Blumenstrauß den Schlüssel für den Wagen überreichte. „Es ist wirklich eine schöne Überraschung“, sagte die glückliche Gewinnerin.

Das VR-Gewinnsparen wird von einem Gewinnsparverein von 144 Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg angeboten. „Wir freuen uns immer, wenn jemand einen Gewinn bekommt, ob er nun in Rottweil oder in Heilbronn lebt. Aber die Freude ist besonders groß, wenn der Gewinner aus unserem Kundenkreis kommt, und deshalb ist diese Preisübergabe für mich etwas ganz Besonderes“, sagte Heinz Fohrer.

Wie Fohrer erklärte, gehen 75 % eines Spielloses im Wert von zehn Euro auf das Sparkonto des Teilnehmers, der Spieleinsatz beträgt 2,50 Euro; davon werden 63 Cent abgezogen und beiseite gelegt. „Dieses Geld wird dann an gemeinnützige Einrichtungen, an Sportvereine, Kindergärten, Schulen und Kulturvereine in der Region gespendet. Man kann also nicht nur gewinnen, sondern auch noch anderen helfen“, sagte Fohrer. Landesweit seien so in diesem Jahr mehr als 7,7 Millionen Euro an Spenden zusammengekommen. „Allein die Volksbank Esslingen hat dabei etwa 90 000 Euro aufgebraucht. Damit wird einer guten Sache in Esslingen, also direkt vor unserer Haustür geholfen“, sagte Heinz Fohrer.