Fuchs hilft Kindern

Der Vereinsvorsitzende Ralph Peters freut sich über den Scheck, den Heinz Fohrer, Vorstandsmitglied der Volksbank Esslingen und Schwäbisch Hall-Bezirksdirektor Frank Bührer (von rechts) mitbrachten. Oberbürgermeister Christof Bolay ist darüber ebenso froh wie über den Beitrag des Vereins zur Kinderbetreuung in Ostfildern. Foto: Volksbank Esslingen eG

Mit einer Spende von 5000 Euro unterstützten die Bausparkasse Schwäbisch Hall und die Volksbank Esslingen eG das Kinderhaus Ostfildern.

Das Kinderhaus Ostfildern e.V. gilt seit 20 Jahren als wichtige Einrichtung und verlässliche Adresse für professionelle und hochwertige Kinderbetreuung in der Stadt Ostfildern. Das betont kindorientierte Konzept wird seit Vereinsgründung auch durch das umfangreiche ehrenamtliche Engagement der Eltern getragen.  Diese Haltung würdigte jüngst bei einem Treffen im Kinder-haus Ostfilderns Oberbürgermeister Christof Bolay ausdrücklich.

In den vergangenen zwei Jahren sah sich das Kinderhaus einer besonderen Belastung ausge-setzt, als es gezwungen war, einen neuen Standort zu finden.  Dem ersehnten Umzug im September ging eine Generalsanierung voraus, die über das bisherige Maß hinaus viele Kräfte forderte. Mehr als 1500 Stunden haben Eltern und Ehemalige in das Projekt für kommende Generationen investiert.

Konzept und Engagement blieben nicht unbemerkt. Schwäbisch Hall-Bezirksdirektor Frank Bührer:  „Als größte deutsche Bausparkasse wollen wir zeigen, dass wir gemeinsam mit den Genossenschaftsbanken unserer gesellschaftlichen Verantwortung in der Region gerecht werden.“

Zusammen mit Heinz Fohrer, Vorstandsmitglied der Volksbank Esslingen eG,  unterstützt Bührer das Kinderhaus mit 5000 Euro. Fohrer bedankte sich bei den zahlreich vertretenen Eltern für den starken ehrenamtlichen Einsatz und beim Verbundpartner mit dem Fuchs für seinen über-regionalen Beitrag, den er als „Hilfe zur Selbsthilfe“ Ralph Peters, dem Vorsitzenden des Vereins Kinderhaus Ostfildern, überreichte.

Von der familiären Atmosphäre und der gelebten Pädagogik konnten sich Oberbürgermeister Bolay und die Spender bei einem Rundgang durch die liebevoll sanierten Räume ein Bild machen.

Insgesamt unterstützt die Bausparkasse Schwäbisch Hall – gemeinsam mit den Genossenschafts-banken vor Ort – rund 50 soziale Projekte oder Einrichtungen. 250.000 Euro stehen pro Jahr allein für diese regionalen Förderungen in ganz Deutschland zur Verfügung.

Die Vertriebsdirektoren in den Regionen reichen ihre Fördervorschläge an ein zentrales Gremium aus Sponsoring-Verantwortlichen in Schwäbisch Hall ein, das die Projekte bewertet und über die Förderung entscheidet.